Enemy Inside

DARK ROCK / MODERN METAL (DE)

ENEMY INSIDE
YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Mit Enemy Inside präsentieren sich fünf junge MusikerInnen aus der Region Aschaffenburg, die 2018 mit der Veröffentlichung ihrer ersten CD „Phoenix“ einen Start nach Maß hinlegten. Erst ein Jahr zuvor gegründet, finden Enemy Inside schnell durch möglichst breit aufgestellte Experimentierfreudigkeit einen speziellen Sound, der irgendwo zwischen Dark Rock und Modern Metal anzusiedeln ist.

Mit ihrem zweiten Longplayer “Seven” haben Enemy Inside nun einen weiteren Schritt nach vorn gemacht. Obwohl die Band mit der Kombination aus harten Gitarrenriffs und eingängigen Hooklines an ihren Wurzeln festhält, schlägt sie mit einem noch zeitgemäßeren Sound zu und überrascht mit neuen musikalischen Elementen. Inhaltlich ist “Seven” von den sieben Todsünden beeinflusst. Es geht hier weniger um christliche Traditionen, sondern darum, die heutige Gesellschaft in Frage zu stellen und sie in ihrer gegenwärtigen Form zu interpretieren. Aktueller Stoff, denn mit Lust, Völlerei, Gier, Trägheit, Zorn, Neid und Stolz wird man schließlich heutzutage beinahe täglich konfrontiert. Die geheimnisvoll anmutende Mischung aus kraftvollem, weiblichem Gesang, symphonischen Arrangements und eingängigen Refrains erinnert an international erfolgreiche Acts, wie Evanescence, Lacuna Coil, Amaranthe oder Within Temptation.

Die Besetzung:

Nastassja Giulia – Gesang

Evan K – Lead-Gitarre

David Hadarik– Rhythmusgitarre
Dominik Stotzem – Bass

Fabian Dührssen– Schlagzeug

Enemy Inside are five young musicians from the Aschaffenburg region who got off to a flying start in 2018 with the release of their first CD “Phoenix”. Founded only a year earlier, Enemy Inside quickly find a special sound somewhere between dark rock and modern metal by experimenting as broadly as possible.

With their second longplayer “Seven”, Enemy Inside have now taken another step forward. Although the band sticks to their roots with the combination of hard guitar riffs and catchy hooklines, they strike with an even more contemporary sound and surprise with new musical elements. In terms of content, “Seven” is influenced by the seven deadly sins. It is less about Christian traditions than about questioning today’s society and interpreting it in its present form. Current Stoff, because one is confronted with lust, gluttony, greed, sloth, anger, envy and pride almost daily these days. The mysterious mixture of powerful female vocals, symphonic arrangements and catchy choruses is reminiscent of internationally successful acts such as Evanescence, Lacuna Coil, Amaranthe or Within Temptation.

The line-up:

Nastassja Giulia – vocals

Evan K – lead guitar

David Hadarik- rhythm guitar
Dominik Stotzem – bass

Fabian Dührssen- drums

SUBSCRIBE TO OUR NEWSLETTER

Subscribe

* indicates required

Bitte wählen Sie aus, auf welche Weise Sie von SinnerRock hören möchten: (Please select all the ways you would like to hear from SinnerRock:)

Sie können sich jederzeit wieder abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Für Informationen über unsere Datenschutzpraktiken besuchen Sie bitte unsere Website. (You can unsubscribe at any time by clicking the link in the footer of our emails. For information about our privacy practices, please visit our website.)

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices.